Hospizverein Köln-Mülheim

  • Adamsstr. 19 · 51063 Köln-Mülheim
  • Telefon: 0221 - 680 025 32
    (Regelmäßige Fernabfrage des Anrufbeantworters)
  • Bürozeiten: mittwochs 9 bis 14 Uhr und freitags 9 bis 12 Uhr,
    andere Termine nach Absprache
  • Emailadresse: info@hospizverein-koeln-muelheim.de

2021 – Das Jahr der Abschiede, der neuen Anfänge und des Wandels

Auf die Begrüßung des neuen Vorstandes Ende Januar folgte Ende März der Abschied von Nancy Hölterhof und Christoph Schmidt. Ich möchte mich bei euch für die gute und herzerfrischende Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken! Am 1. April durfte ich dann meine neue Kollegin Sonja Möller herzlich willkommen heißen. Ich freue mich ganz besonders auf die Zusammenarbeit mit dir! Bei all dem Wandel zeigte sich aber auch eine große Beständigkeit: Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen. Danke für euer Engagement, eure Unterstützung und euer Vertrauen!

„Denn bleiben ist nirgends" – Abschiedsfeier der Koordinatoren Christoph und Nancy

„Denn bleiben ist nirgends" – unter diesem Leitspruch fand der Abschieds-Gottesdienst für die langjährigen Koordinatoren des Hospizvereins Nancy Hölterhof und Christoph Schmidt statt. Viele Mitglieder und Ehrenamtliche des Vereins, aber auch Wegbegleiter der letzten Jahre hatten sich dafür Ende März in der Kirche St. Petrus Canisius getroffen. Die Stunde war gefüllt mit Lesungen, Orgelmusik, und Reden, aber auch mit Schauspiel, Geschenkeübergaben und vielen Emotionen.

Neue Termine für Vorbereitungskurse in der Sterbebegleitung

Für eine ehrenamtliche Mitarbeit im Hospizverein Köln-Mülheim innerhalb der Sterbebegleitung ist ein qualifizierender Vorbereitungskurs Voraussetzung. Diesen Kurs bieten wir in regelmäßigen Abständen als Präsenzveranstaltung an. Vor Kurzem sind wir nun in die Planung der nächsten Basis- und Aufbaukurse gestartet und sind gespannt auf interessante und bewegende Seminare im Januar 2022.

Hilfe für Trauernde im April und Mai

Auch wenn das Trauercafé weiterhin nicht öffnen darf, haben wir ein offenes Ohr für Ihre Trauer. Der Hospizverein Köln-Mülheim und die Katholische Kirchengemeinde St. Clemens und Mauritius laden deshalb an zwei Mittwochen im April und Mai in die Liebfrauenkirche ein: Eine Kerze entzünden, einen Moment verweilen, sich erinnern und die ruhige Atmosphäre der Kirche erleben. Es werden Mitarbeiter*innen vor Ort sein, mit denen Sie sich austauschen können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beratungen zur Patientenverfügung weiterhin möglich

Um die individuelle Selbstbestimmung auch in schwerer Krankheit zu wahren, ist es wichtig, sich frühzeitig mit der Möglichkeit einer Patientenverfügung und einer Vorsorgevollmacht auseinanderzusetzen.
Es gibt hierzu eine Vielzahl von Broschüren und Vordrucken. Wir empfehlen aus unserer Erfahrung die Broschüre »Vorsorge für Unfall, Krankheit, Alter« herausgegeben vom Bayerischen Justizministerium der Justiz im Beck-Verlag.

Trauercafé fällt vorübergehend aus

Das wöchentliche Trauercafé der Katholischen Kirchengemeinde St. Clemens und Mauritius und des Hospizvereins Köln-Mülheim findet wegen der im November geltenden Corona-Maßnahmen vorübergehend nicht mehr statt. Wir hoffen, dass wir das Treffen so bald wie möglich wieder anbieten können.

Einzelbegleitungen sind jedoch nach wie vor noch möglich. Rufen Sie den Hospizverein Köln-Mülheim hierfür gerne unter 0221-68 00 25 32 an oder schreiben Sie bei Interesse ein Mail an info@hospizverein-koeln-muelheim.de.

Die Caring Community Köln stellt sich im Animationsfilm vor

In welcher Stadt wollen wir leben? Einen Kernaspekt dieser Frage stellt der Umgang mit den Schwächsten unserer Gesellschaft dar, d.h. wie wir auch mit Schwerstkranken, Sterbenden und den Menschen, die sich um sie kümmern und um sie trauern, umgehen. Dies ist die zentrale Frage hinter dem Konzept der Caring Community Köln. Sie hat zum Ziel die Kölner Stadtgesellschaft im Umgang mit Sterben, Tod und Trauer zu stärken und ihre Kompetenzen zu fördern.

Seiten