Wie der Tod untrennbar zum Leben gehört, gehört auch das Trauern zum Leben. Wir bieten trauernden Menschen unterschiedliche Formen der Unterstützung an. Dieses Angebot steht allen Menschen offen, auch wenn ihr Zugehöriger im Sterben nicht von uns begleitet wurde. Unsere Trauerangebote werden durch Spenden finanziert und sind für Sie kostenfrei.

Einzelbegleitung
Ausgebildete Trauerbegleiter*innen nehmen sich Zeit für Sie und bieten eine individuelle Begleitung an. Die Treffen können bei Ihnen zu Hause, in unserem Büro oder auch bei einem Spaziergang stattfinden. In den Gesprächen ist Zeit für Ihre Trauer und alle Themen, die für Sie im Trauerprozess eine Rolle spielen.

Gruppenangebot: Trauercafé
Das Trauercafé ist ein offenes Angebot für alle Menschen in Trauer, die in netter Atmosphäre den Austausch suchen. Kompetente und empathische Gesprächspartner erwarten Sie. Das Trauercafé findet in Kooperation mit der katholischen Kirchengemeinde vor Ort statt, der Besuch ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

  • Jeden 2. Mittwoch im Monat von 14.30-16.00 Uhr
  • im Café Mühle (Adamsstr. 21, 51063 Köln-Mülheim)

Gruppenangebot: Gesprächskreis für Trauernde
Sie haben einen nahestehenden Menschen verloren. Der Austausch mit anderen Trauernden in einem geschützten Rahmen und in einer vertrauensvollen Umgebung, kann entlastend sein. Sich gemeinsam mit anderen auszutauschen und mit der eigenen Trauer in Verbindung zu kommen, gibt neue Impulse.
Eine Trauergruppe kann hilfreich sein, das Leben mit dem Verlust und der Erinnerung neu zu gestalten. Dieser Gesprächskreis ist für Sie kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Es ist uns ein Anliegen, Sie in einem persönlichen Vorgespräch kennen zu lernen. Melden Sie sich dafür gerne bei info@hospizverein-koeln-muelheim.de

  • fünf Abende in einer konstanten Gruppe und mit einer geschulten Leitung
  • Termine für das zweite Halbjahr 2020 stehen noch nicht fest