Der Hospiz- und Palliativtag Köln findet in diesem Jahr als virtuelle Veranstaltung statt. An den drei Abenden Anfang Oktober können Interessierte jeweils von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr an einer Videokonferenz teilnehmen. Für die Teilnahme wird ein PC, Laptop oder Smartphone mit Internetzugang benötigt. Jeweils eine Stunde vor der Veranstaltung stehen die Zugangsdaten zur Zoom-Konferenz auf der Homepage der HAK unter www.hak-online.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltungen sind keine Seminarreihe, sondern können einzeln besucht werden.

Donnerstag, 08. Oktober 2020 | „Das hat mich berührt“ - Virtueller Büchertisch zum Thema Leben und Tod

AutorInnen und Ehrenamtliche aus dem Hospizbereich stellen 10 ganz unterschiedliche Bücher vor und lesen einige Passagen daraus, die Sterben, Tod und Trauer zum Thema haben. Moderation: Inge Sauren (Amb. Hospizdienst der Johanniter im Kölner Süden)

Freitag, 09. Oktober 2020 | Mitten im Kölner Leben! Wie sieht Hospiz- und Palliativarbeit in der Domstadt aus?

Der Hospiz und Palliativ-Arbeitskreis Köln kann in diesem Jahr auf sein 20jähriges Bestehen zurückblicken. Dass 12 ambulante und 5 stationäre Einrichtungen zum Nutzen vieler Menschen so lange und so gut zusammenarbeiten, ist keineswegs selbstverständlich. Ein kurzer Blick in die Geschichte dieser Arbeit und die Frage: Wie geht es weiter? Was wollen wir noch für die BürgerInnen von Köln erreichen? Ein Gespräch mit ehemaligen und derzeitigen MitarbeiterInnen der Kölner Hospiz- und Palliativeinrichtungen. Moderation: Dr. Angelika Fürst (Kath. Bildungswerk Köln)

Samstag, 10. Oktober 2020 | Lieder über Leben und Tod

Gespräch und Austausch mit Wolfgang Oelsner (Pädagoge, Psychotherapeut und freier „Karnevalsphilosoph“) plus musikalischer Liveact. Moderation: Carolin Pfeil